Mac mini M1 Pink Tint

Laut MacRumors , die eine interne Memo bekommen haben, hat Apple heute die Servicestationen informiert, das es ein Problem mit den neuen Mac mini mit M1 Prozessoren gibt. Apple ist sich über das Problem bewusst und untersucht das Problem, bei dem „pinke Rechtecke oder Punkte“ auftreten können.

Das Problem wurde durch Benutzer in den Supportforen von Apple, MacRumors oder auch Reddit gemeldet. Laut deren Nutzern tritt das Problem häufiger auf, wenn der externe Bildschirm über HDMI anstatt Thunderbolt angeschlossen wird.

Apple hat bisher keinen genauen Zeitpunkt für die Problemlösung genannt. Das Memo selbst stammt wohl schon vom 19. Februar, also knapp eine Woche nach dem Release von macOS 11.2.1, welche das Problem scheinbar noch nicht gelöst hat. Möglicherweise wird das Problem aber schon zum Release von macOS 11.3 behoben sein, das schon seit Anfang Februar an die Betagtester verteilt wird.

Bis zur endgültigen Lösung empfiehlt Apple folgende Schritte:

  • Bringen Sie Ihren Mac mini in den Ruhezustand
  • Warten Sie 2 Minuten und wecken Ihn wieder auf
  • Entfernen Sie das Kabel zu Ihrem Bildschirm und schießen Sie es danach wieder an
  • Stellen Sie erneut die Displayauflösung unter Systemeinstellungen > Monitore ein

Wenn das Problem erneut auftritt, empfiehlt Apple die Schritte zu wiederholen.

Seit dem Erscheinen des Mac mini M1 sind schon diverse Probleme mit den externen Bildschirmen aufgetaucht. Dabei ging es um Probleme bei der Verbindung über USB Typ C bis hin zur fehlenden Auflösungen von UltraWide oder SuperUltraWide Bildschirmen.

Quelle: MacRumors

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.